<
>

Projekte

Die Weihnachtsgeister

Singspiel von Peter Ahorner und Die Strottern nach Charles Dickens

Weihnachten? – Nichts für den reichen, geizigen Geschäftsmann Rudi Raff, der in jedem Mitmenschen nur den Schmarotzer wittert. Selbstzufrieden räkelt sich der Einzelgänger, um auf den Schlaf des Selbstgerechten zu warten. Doch da erscheinen ihm drei Geister und Rudi Raff wird langsam klar, dass Geld allein nicht glücklich macht. Mit ihrer neuen, überaus unterhaltsamen Sicht auf das Wienerlied haben die Strottern und Peter Ahorner schon tausende Kinder von Wien bis zum Bodensee verzaubert. Auch bei ihrer Adaption von Charles Dickens’ »A Christmas Carol« kommt der Humor nicht zu kurz. Von Moralinsäure entschlackt, bleibt Dickens’ zeitlose Botschaft nicht auf der Strecke: Reichtum kann einsam und armselig machen, doch Hoffnung auf innere Einkehr besteht immer.

Dauer: ca. 60 Minuten

Peter Ahorner: Rudi Raff
David Müller: Geist der Vergangenheit, Gitarre, Gesang
Klemens Lendl
: Geist der Gegenwart, Violine, Gesang
Michael Bruckner-Weinhuber: Geist der Zukunft, Gitarre, Gesang

Christoph Bochdansky: Regie
Artur Bodenstein: Bühne

“Das Streben nach Besitz und Macht lässt einen alten Mann zu einem unnahbaren, einsamen Menschen werden. Im Traum erscheinen dem Geschäftsmann die Geister der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Begegnungen, die den alten Mann verändern. Sooft die Geschichte auch schon erzählt wurde, selten war sie so lustig, traurig, charmant und eindrücklich wie in der Version der Strottern. Klemens Lendl, David Müller und Peter Ahorner zogen das Publikum von Beginn an in ihren Bann. Durch ihr Spiel entstand im Saal eine spürbare Spannung, welche die Künstler bis zum Ende des Stücks zu halten verstanden. Die Produktion zeigte sich kindgerecht und mit hohem künstlerischem Anspruch. Die Strottern brachten mit „Weihnachtsgeister“ ein Kinderkonzert nach Bludenz, das zum Staunen einlädt. Manchmal steckt das Geheimnis der Adventzeit in einer kleinen Keksdose voller glänzender Konfetti und dem Klang einer Geige.”
(Vorarlberg online)

CDs

2018:
"waunsd woadsd"
(cracked anegg)
2015:
"Wo fangts an"
(cracked anegg/JWR)
2013:
"mea ois gean / wean du schlofst" 2CD
(cracked anegg)
2012:
"wia tanzn is"
(cracked anegg)
2010:
“Das größte Glück”
(cracked anegg)
2009:
“Elegant”
(Jazzwerkstatt Records)
2008:
"I gabat ois"
(cracked anegg)
2006:
“Zidane”
(nonfood factory)
2006:
“Live, glatt und verkehrt”
(nonfood factory/ORF)
2010:
"Die Weihnachtsgeister"
(Annette Betz)

Live

Die Strottern & Blech
“Himmel und Hölle” mit Christoph Bochdansky
Die Strottern & JazzWerkstatt Wien
Die Strottern & Peter Ahorner
Die Strottern & Ensemble Mikado
Oh, du lieber Augustin
Die Weihnachtsgeister

Social Media

site: Michael Franken